Zulassung

Bei der Zulassung wird zwischen der Meisterprüfung zu einem zulassungspflichtigen Handwerk (Anlage A) und einem zulassungsfreien Handwerk (Anlage B) unterschieden. Beim zulassungspflichtigen Handwerk ist für das selbstständige Betreiben eines Handwerks in der Regel die abgelegte Meisterprüfung Voraussetzung. Beim zulassungsfreien Handwerk ist gemäß der gesetzlichen Regelung (Handwerksordnung) kein Qualifikationsnachweis nötig. Dennoch werben viele erfolgreiche Firmen mit dem Qualifikationssiegel "Meisterbetrieb", weil die Kunden eine meisterliche Ausführung der Arbeiten erwarten und keine Abstriche bei der Qualität akzeptieren.