Rainer Schillinger, CAD-Fachkraft, Inventor 3D

Schillinger-1.jpg
"Zweimal in der Woche Schulbank zu drücken, hat sich gelohnt. Ich tue mich im Umgang mit Inventor nun viel leichter."

Lediglich ein klitzekleiner Punkt hat Rainer Schillinger gefehlt, sonst wäre unter dem von ihm erworbenen Zertifikat zum CAD-Fachwirt Inventor 3D die Abschlussnote „sehr gut“ gestanden. Doch die Note war dem 54-jährigen gelernten Industriemeister aus Offenburg nicht das Wichtigste. Dass er nun als Lehrgangsbester abgeschlossen hat, freut ihn nun aber doch.


Seit einigen Jahren arbeitet er schon mit der Software. Arbeitskollegen haben ihm den Umgang mit Inventor beigebracht. CAD-Fachkräfte sind auf dem Arbeitsmarkt nämlich schwer zu finden. „Ich habe nie einen Kurs gemacht“, sagt er. Als Autodidakt fühlte er sich jedoch nicht vollwertig. Und so meldete sich Rainer Schillinger bei der Gewerbe Akademie an. „Auf manche Stunde Schlaf musste ich verzichten“, so der Leistungsbeste. Zweimal in der Woche Schulbank zu drücken, habe sich gelohnt. „Ich tue mich im Umgang mit Inventor nun viel leichter“, schmunzelt er. Und nun hält er sein Zeugnis schwarz auf weiß in der Hand. Nun dürfte er ein gefragter Mann sein.